Aktuelles auf der Sportmeile
Zum Vergrößern klicken Sie auf die Bilder

Zusammen Boule spielen im Bremer Westen

Die Teilnahme ist Kostenfrei. Unser offene Boule-Treff-Gröpelingen findet jeweils am Montag und Donnerstag ab 14.00 Uhr statt. Spielkugeln können ebenfalls kostenfrei ausgeliehen werden. Die Spielregeln und das Spiel ist eigentlich recht einfach und schnell zu begreifen. Es können auch Personen mit Bewegungseinschränkung und jeder Altersgruppe mitmachen. Jugendliche, Berufstätige, Rentner egal welchen Geschlechts und Nationalität spielen, gleichzeitig in Teams Mit- oder Gegeneinander. In der Regel treffen sich dort zwischen 8 bis 16 Spieler zu den regelmäßigen Treffs. Da mit Metallkugeln gespielt wird, ist jedoch diszipliniertes und umsichtiges Verhalten unter den Mitspielern unbedingt erforderlich. Sollten sich auch genügend Berufstätige finden, würden wir auch eine Abendspielzeit einrichten. Außerdem besteht die Möglichkeit außerhalb der offiziellen Spielzeiten sich zum Spiel dort zu verabreden. Am besten einfach kommen zuschauen und wenn man will gleich mitspielen! Nach Möglichkeit sollte man zu Beginn da sein um die nötigen Informationen zu bekommen. Aber man kann auch später dazu kommen. Unser Boule-Treff wird vom Sportverein TURA Bremen e.V. als gemeinnütziges Angebot für alle Mitbürger organisiert. Weitere Info über die Geschäftsstelle Tel. 0421-613410. Spielort: Direkt an der Bezirkssportanlage Gröpelingen befindet sich unser Bouleplatz. Genau im Bereich der Lissaer Straße/Hilde-Adolf-Platz/Gesamtschule Lissaer Straße/Bert-Trautmann-Platz, vor dem Vereinszentrum von TURA Bremen e.V.

Gröpelinger Sportmeilenläufe 2019

finden statt am

Grundschulen  22. Mai 2019

Sekundarstufe 1 + 2 ist in Planung

 

Wir danken unseren Unterstützern, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre!

.

Der Gröpelinger Sportmeilenlauf der Grundschulen 2017

Oben werden Möhren geschnitten und Äpfel entkernt, unten entstehen bunte Fähnchen: Die letzten Vorbereitungen für den Gröpelinger Sportmeilenlauf laufen. Es ist 9 Uhr früh in der Grundschule Halmerweg. „In unserem Unterricht thematisieren wir immer wieder, wie wichtig ein gesundes Frühstück ist“, erklärt die Lehrerin. „Dennoch bringen die Kinder oft eine Limonade oder ein Schokocroissant mit in die Schule“. Heute jedoch stürzen sich die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse regelrecht auf die mit Obst und Gemüse gefüllten Schalen, um Verpflegung für den Lauf zurecht zu schnippeln.

Eine halbe Stunde später auf dem Sportplatz. Blaue Pavillons sind für die teilnehmenden Grundschulen Halmerweg, Fischerhuderstraße, Pastorenweg und Oslebshauser Heerstraße zur Obst-, Gemüse- und Getränkeausgabe aufgebaut. Angezogen von der aus den Lautsprechern ertönenden Musik und den Sonnenstrahlen füllt sich der Platz. Die Schülerinnen und Schüler der 3.  und 4.  Klassen, die die Laufstrecke von 4 Kilometern bestreiten werden, versammeln sich mit ihren Lehrern und Eltern. „Ich werde mit meinen Freunden zusammenlaufen, erst langsam und dann sehr schnell“, erklärt ein Viertklässler im Werder-Bremen- Trikot seine Strategie. Die Aufregung und Vorfreude ist den Schülerinnen und Schülern im Gesicht abzulesen.

„Drei, Zwei, Eins: LOS!“ Die Schülerinnen und Schüler der ersten Startgruppe sprinten unter dem aufgespannten Start- und Zielbanner hervor. In Sekundenschnelle biegen sie um die Ecke und sind bereits aus dem Sichtfeld verschwunden. Eine neue Klasse stellt sich zum Start auf und gemeinsam wird bis „LOS“ heruntergezählt. Die Eltern fotografieren und feuern ihre Kinder mit lautem Klatschen an. Einige folgen selbst der Einladung, den Sportmeilenlauf mitzulaufen, um die eigenen Kinder zu unterstützen. Nun sind alle Klassen gestartet und die Erstklässler stellen sich mit ihren selbstgebastelten Fähnchen am Zieleinlauf ein. Etwas traurig scheinen sie wohl zu sein, dass sie nicht mitlaufen dürfen. „Aber wir freuen uns schon, wenn wir auch in der dritten Klasse sind“, erzählt eine Gruppe Erstklässlerinnen. „Und dann werden auch wir angefeuert“. Die anfangs leicht trübe Stimmung wird schnell durch jubelndes Anfeuern abgelöst, als die ersten Schülerinnen und Schüler mit roten aber strahlenden Gesichtern in die Zielgerade einbiegen. Eine La-Ola-Welle folgt der nächsten, die bunten Fähnchen schwingen wild hin und her.

10:45 Uhr, auf dem Rückweg zum Sportplatz. Einige Schülerinnen und Schüler klagen erschöpft über Seitenstechen, andere tauschen sich über Laufzeiten aus. Doch Zeitmessungen werden beim Gröpelinger Sportmeilenlauf nicht durchgeführt. Nicht der Wettbewerb, sondern die sportliche Betätigung soll im Vordergrund stehen.

Der Sportplatz hat sich bereits wieder gefüllt. Kleine Schlangen vor den Pavillons zeichnen den aufgekommenen Durst und Hunger ab. Doch Energie scheinen die Schülerinnen und Schüler nicht verloren zu haben. Es wird getobt und gerannt und die nun aufgestellten Sportgeräte genutzt. Musik lädt zum Tanzen ein und langsam neigt sich der sportliche Vormittag dem Ende zu.

 

Auch in diesem Jahr konnten die Organisatoren des Gröpeliner Sportmeilenlaufs einen großen Beitrag dazu leisten, die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Grundschulen für das Thema Sport und gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Die Veranstalter bedanken sich bei der AOK Bremen/Bremerhaven für die gesponserten Schlüsselanhänger, beim Sportverein „TURA“ für das Bereitstellen von Streckenposten und bei der Kindertagesstätte Seewenjestraße für den Aufbau eines Wasserspenders auf der Laufstrecke. Ein weiterer Dank richtet sich an den Naturkostkontor Bremen, der das Obst und Gemüse zur Verfügung gestellt hat, an die Polizei Bremen für die Unterstützung bei der Streckensicherung sowie an den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst, die den Lauf mit begleiteten. Ein besonderer Dank richtet sich an die Grundschule Halmerweg, die zum 7. Mal die Schule als Veranstaltungsort zur Verfügung gestellt hat.

 

.

Eröffnung des Ballplatzes Stoteler Straße

Es hat ein paar Jahre gedauert, aber Beharrlichkeit hat sich bezahlt gemacht und dass dieser Platz nötig war und ist, war eigentlich allen klar. Insgesamt braucht Gröpelingen als wachsender Stadtteil mit vielen Kindern öffentliche Plätze, wo sich bewegt werden kann, wo Ballspielen erwünscht ist! Nun, im August 2016, fand endlich die Eröffnung statt.

.

Bremen muss wieder Sportlehrer und Sportlehrerinnen ausbilden: Runder Tisch Schulsport startet Resolution

Der Runde Tisch Schulsport setzt sich dafür ein, dass die Uni Bremen wieder Sportlehrer*innen ausbildet und hat dazu eine Resolution. Wir teilen diese Forderung und bitten sie, sie zu unterschreiben. Sie können dazu den in der Datei stehenden Resolutionstext in eine E-Mail kopieren und an pr-schulen@bildung.bremen.de senden. Die mail wird weitergeleitet. Vielen Dank!

Resolutionstext

 

 

Erfahrungen von Kindern zum Gröpelinger Sportmeilenlauf:

Gröpelinger Sportmeilenlauf der Sek-Schulen

Dienstag den 30. Juni 2015 wurde unter aktiver Beteiligung von 8 Schulen des Sekundarbereiches der Gröpelinger Sportmeilenlauf unter besten Bedingungen durchgeführt.

Der aktuelle Lauf wurde in Zusammenarbeit von Gesundheitstreffpunkt West, Sportlehrern der Schulen, TURA e.V. und Jugendfreizeitheim Gröpelingen sowie Polizeirevier Gröpelingen vorbereitet und durchgeführt. Am Start waren Klassen der Gesamtschule West, Oberschule Waller Ring, OS Helgolander Straße, Neuen OS Gröpelingen, OS im Park und der OS Ohlenhof sowie der Schulzentren Rübekamp und Walle. Ziel war es, die 3.8 km lange Strecke im eigenen Tempo laufend, möglichst ohne Gehpause, zu absolvieren. Bei sonnige Wetter wurde die Strecke auf der Sportmeile von den etwa 800 Läuferinnen und Läufern in teilweise hohem Tempo gemeistert. Im Start-Zielbereich wurden die ankommenden Läufer begeistert empfangen. Nach absolviertem Lauf fanden Getränke, Brötchen, Obst- und Gemüsehäppchen reißenden Absatz.

Die Sportmeilenläufe sind mittlerweile Bestandteil der jährlichen Schulplanung der Sek Schulen in Gröpelingen und Walle sowie der Grundschulen in Gröpelingen. Insgesamt  haben in diesem Jahr über 1400 Schülerinnen und Schüler an den Läufen teilgenommen. Zusätzlich hatte die KiTa Seewenjestraße am 5. Juni einen Lauf über 500 Meter für ihre Kindergruppen durchgeführt. Die Organisatoren freuen sich über eine breite Unterstützung der Läufe durch Firmen, öffentliche Einrichtungen und ehrenamtliche Helfer. Ein besonderer Dank geht an: AOK – Bremen/Bremerhaven, Beirat Gröpelingen, GEWOBA, Naturkost Kontor Bremen, Polizeirevier Gröpelingen und die Unfallkasse Bremen.

 

Gröpelinger Sportmeilenlauf

Eindrücke vom Lauf der Grundschulen im Mai 2014...

Über 650 Läuferinnen und Läufer, Zuschauer, Gäste, Helfer ...

Die Fotos wurden uns mit freundlicher Genehmigung vom Fotografen Torsten Staack zur Verfügung gestellt.

Pressestimmen nach dem Lauf:

Weser Kurier      Weser Report      Bremer Westen

.

  • Kurz nach dem Start, die Schüler sind auf der Strecke.
Gröpelinger Boulesaison eröffnet

Mit einem vom Turn- und Rasensportverein (Tura) organisierten Programm wurde am letzten Wochenende der Winterzeit der Bouleplatz am Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße vorgestellt. Die Initiatoren der Baumaßnahme, Gröpelinger Sportmeile, Gesundheitstreffpunkt West (GTP-West) und Tura hatten hierzu die Entscheidungsträger für die Finanzierung und den Bau des Platzes, Behördenvertreter und verschiedene Initiativen aus dem Bremer Westen eingeladen.

Rainer Possitt (GTP-West) und Peter Schwarz (Tura) stellten den Gästen die Beweggründe für den Bau, die Finanzierung und die bisherigen Aktivitäten auf dem Ende des letzten Jahres fertiggestellten Platz vor. Ortsamtsleiterin Ulrike Pala freute sich, dass es mit dem Bouleplatz gelungen sei, "an der Gröpelinger Sportmeile ein weiteres attrakives, sozial- und gesundheitlich orientiertes Angebot in Gröpelingen umzusetzen." Zum Ende der kleinen Eröffnungsfeier wagten sich die Gäste selbst an die Kugel, um eine Runde Boule zu spielen.

Die Anlage wurde aus Mitteln des Programms Soziale Stadt finanziert.

weitere Informationen und Bilder finden sie hier.

Wenden sie sich bitte für weitere Infos zu den folgenden Artikeln an den Gesundheitstreffpunkt West, Tel 0421-617079 oder per mail: r.possitt (aet ) gtp-west.de

__________________________________________________________

 

Gröpelinger Sportmeilenlauf

Der Sek I + II Schulen

Am Dienstag, 11. Juni 2013 mit dem Start am "Sporttreff West"

Gröpelinger Sportmeilenlauf der Grundschulen im Mai 2013

.

Totems am Mählandsweg

Es hat lange gedauert, aber nun ist es soweit! Wir freuen uns über die Einbauten der drei Totems am Mählandsweg. Nun sind Entfernungen von 500 m, 1000 m und 1500 m ab Sporttreff West markiert.

Ein Dank geht an die Bildhauerwerkstatt in der JVA Bremen "Mauern öffnen e.V." und die Männer, die diese Skulpturen ermöglicht haben.

Hier gibt es den Artikel des Weser-Kurier zu den Totems und auch zum Sportmeilenlauf der Sekundarschulen als download.

Das Projekt wurde gefördert vom Beirat Gröpelingen. 

 

.

Gröpelinger Sportmeilenläufe 2012

Das Projekt wächst. In diesem Jahr fanden die Sportmeilenläufe der Grundschulen und Sek 1+2 Schulen an zwei Tagen statt.

Am 23. Mai 2012 nahmen die Grundschulen Pastorenweg, Fischerhuder Straße, Oslebshauser Heerstraße, Halmerweg und Auf den Heuen (in dieser Startreihenfolge) am Sportmeilenlauf teil. Gegen 9 Uhr starteten diese Schulen am Mählandsweg und liefen auf der Gröpelinger Sportmeile eine Distanz von ca 4 km. Ein Streckenplan ist hier zu finden.

Der Lauf der Sek I + II Schulen fand am 4. Juli 2012 statt.

Das Projekt ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Kooperation zwischen Schulen, Sportvereinen, Kitas und anderen Einrichtungen des Stadteils. Zur Zeit wird an einer Projektdokumentation gearbeitet. Interessierte wenden sich bitte an den Gesundheitstreffpunkt West.

Insgesamt haben sich ca. 1400 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Nicht das Ergebnis, möglichst schnell die Strecke zu durchlaufen war dabei das Ziel. Die LäuferInnen sollten in ihrer individuellen Möglichkeit die vorgegebene Strecke laufen. Schon einige Zeit vor dem Lauftag sah man deshalb die ein oder andere Gruppe im Grünzug, um die Strecke kennenzulernen.

Bilder vom Veranstaltungsplatz und Start

.

 

Am 20. Mai 2011 fand der 1. Gröpelinger Sportmeilenlauf mit 11 Schulen aus Gröpelingen und Walle  statt. Senatorin Rosenkötter führte um 9 Uhr den  Start der Grundschulen am Mählandsweg durch.

 Unter der Beteiligung von ca. 1.200 Schülerinnen und Schülern sowie Begleitpersonen gab es ein Lauf-und Bewegungsangebot an unterschiedlichen Orten auf und an der Gröpelinger  Sportmeile. Zentrales Element war ein Lauf auf der Route 4 der  Gröpelinger Sportmeile.

 Die beteiligten Grundschulen: Halmerweg, Fischerhuder Straße, Pastorenweg, Oslebshauser Heerstraße und Auf den Heuen.

Sek I + II Schulen: Gesamstschule West, Neue Oberschule Gröpelingen, SZ Rübekamp, OS Helgolander Straße, SZ Walle und OS Waller Ring.

Zeitungsartikel WESER-KURIER

.

Bilder der Grundschulen

Vor dem Start

Bilder der Sek I + II Schulen

Sponsorenlauf ....

der Neuen Oberschule Gröpelingen auf der Gröpelinger Sportmeile. Ein Bericht über den Lauf gibt es im Presseartikel des WESER-KURIER  vom 08. November 2010.

 

.

________________________________________________________

Neues von der Balancierschnecke

Der Winter 2009 hat mit seinem starken Frost einer Keramiksäule auf der Balancierschnecke doch recht arg zugesetzt. Mauern öffnen e.V. hatte für Ersatz gesorgt und auch gleich einen neuen Bären in das Ensemble aufgenommen.

 __________________________________________________________

 

.

Wiedereröffung des "Sporttreff West"
Eröffnung des Allwetterplatzes

Zur Wiedereröffnung des "Sporttreff West" an der Lissaer Straße lud die Gesamtschule West, das Schulzentrum am Rübekamp, der Verein TURA und die Projektgruppe Gröpelinger Sportmeile ein. Am Freitag, 19. September 2008 um 12:45 Uhr fand zunächst die Präsentation des "Sporttreff West" statt. Von 13.15 bis 15.30 Uhr folgte ein Sportprogramm der Schulen. Zwischen der Gesamtschule West und dem TURA-Vereinszentrum an der Lissaer Straße ist ein Sportgelände für Fußball, Basketball, Lauftreffs und Beachvolleyball entstanden , das von den Schulen, Vereinen und den Jugendlichen des Bremer Westens gemeinsam genutzt werden kann. Nach der Sanierung des Allwetterplatzes der GSW und der Neugestaltung eines Start- und Zielplatzes der Gröpelinger Sportmeile an der Lissaer Straße durch Trimmgeräte sowie kunstvoll gestaltete Balancierbalken und Holzpoller stellt sich der Sporttreff West in seinem neuen Gewand dar. Die von der Bildhauerwerkstatt in der JVA Bremen (Mauern öffnen e.V.) gestalteten Objekte beeindrucken nicht nur künstlerisch, sondern bieten auch viele Bewegungsanreize. Der Sporttreff West steht sowohl den Schulen und Vereinen wie auch allen anderen Sportbegeisterten zur Verfügung und ist ein Beispiel für erfolgreiche Kooperation der unterschiedlichen Institutionen im Stadtteil.


 _____________________________________________________________

 

Junges Gemüse in Schwung

Das war der Name von zwei Stadtteilumzügen mit Fest von und mit Gröpelinger GrundschülerInnen in den Jahren 2008 und 2009 auf der Gröpelinger Sportmeile.

Mit dabei waren die Grundschulen Auf den Heuen, Halmerweg, Oslebshauser Heerstraße und Pastorenweg.

„Junges Gemüse in Schwung“ war eine Aktion im Rahmen des Netzwerkes bremen:kinder.leicht.gesund – Bremer Plattform für Ernährung und Bewegung

Im Rahmen dieses vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz geförderten Projektes beschäftigen sich Kinder mit den  Themen Ernährung und Bewegung.  Der Umzug „Junges Gemüse in Schwung“ füllte dieses Thema mit Spaß und vielfältigen Ideen. Ca. 600  Kinder und Begleitpersonen jeder Schule waren dabei. Die Beiträge waren von der laufenden Möhre, über den Obst geschmückten Bollerwagen, eine Musikgruppe bis hin zu Fortbewegungsmitteln wie Rollern, Fahrrädern, Inlinern etc..   Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Unter allen teilnehmenden Gruppen wurden attraktive Preise verlost, zur Verfügung gestellt von:
Universum Bremen, AOK Bremen, Atlanta Aktiengesellschaft,
Unfallkasse Bremen,
Die Sparkasse Bremen, Naturkostkontor Bremen,  hanseWasser, Bremer Geschichtenhaus (bras e.V.),
Bremer Krebsgesellschaft, Bremen Marketing, Olbers Planetarium
und Werder Bremen.

"Junges Gemüse in Schwung" wurde unterstützt von: Akademie Überlingen, Bürgerhaus Oslebshausen, Jugendfreizeitheim Gröpelingen, na´kita, Quartierservice, Polizei Bremen, Sportgemeinschaft Oslebshausen und dem Stadtteilbeirat Gröpelingen.

Hier gibt es Bilder vom Umzug

 

___________________________________________________

 

12 Frauen lernten Fahrradfahren

Die ersten beiden Tage wurde auf Rollern das Balancieren geübt. Dann ging es auf die Räder. "Das weitläufige Gelände der Schule ist ideal zum Lernen und Üben", sagte die Kursleiterin begeistert. Die Frauen hatten gepflasterte Wege, Asphalt und Schotterwege zur Verfügung. 

Nach zwei Wochen Üben konnten die Teilnehmerinnen schon recht gut Fahrrad fahren. Es machte Spaß die Frauen zu erleben, mit welcher Begeisterung sie dabei waren! Am letzten Tag ging es dann mit der Kursleiterin vom ADFC hinaus auf die Sportmeile zu einer ersten Tour außerhalb des Übungsgeländes der Grundschule Halmerweg. Überreicht wurden auch Pläne der Gröpelinger Sportmeile mit Erläuterungen der Touren auf dem Rundkurs, damit die Damen auch nach dem Kursende eine übungsfreundliche Strecke nutzen können. 

Das Kursangebot wurde finanziell gefördert von der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales und ist 2008 mit dem 3 Platz des Förderpreises für Integration in Bremen ausgezeichnet worden. Ein Dank geht auch an die Grundschule Halmerweg und an die GEWOBA für die freundliche Unterstützung.

Die Fahrradkurse sind eine Kooperationsveranstaltung des Gesundheitstreffpunktes West mit der VHS Bremen West.

Die Kurse finden jährlich statt.  Informationen gibt es über den Gesundheitstreffpunkt West oder die VHS Bremen.

 

__________________________________________________________

 

Einweihung der Balancierschnecke

Bei bestem Frühlingswetter wurde die Balancierschnecke am 7. April 2008 feierlich ihrer Bestimmung übergeben. 

Anlaß war der Wandertag der Grundschule Oslebshauser Heerstraße. Thema heute: die Bewegungsmöglichkeiten auf der Sportmeile! Je eine Gruppe von SchülerInnen bewegte sich abwechselnd auf der Nord- und Südstrecke, um die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten kennen zu lernen. Zum Schluß gab es einen Plan der Gröpelinger Sportmeile mit nach Hause. 

Viele SchülerInnen balancierten, hüpften, versuchten zwischen den Keramikplatten im Boden der Schnecke einen Slalom zu laufen oder kletterten auf die Skulptur "Die Tanzenden". Dafür ist die Balancierschnecke schließlich auch gedacht: sie soll bewegen und weniger den Redefluss anregen!

_________________________________________________________________

 

 

Begegnung auf der Strecke

Schüler der Berufsschule für Metalltechnik mit ihrem Lehrer beim Training auf der Strecke im Bereich der SGO im April 2008.

_________________________________________________________________

Bilder zur Einweihung der Sportmeile im Mai 2007

und den Flyer als download

Hier klicken!

.

_____________________________________________

 

 

Auf los geht's los

Die Gröpelinger Sportmeile wurde am 11. Mai 2007 feierlich eröffnet.
 

Die Gröpelinger Sportmeile ist ein offenes Angebot an alle JoggerInnen, WalkerInnen, HandbikerInnen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene und alle, die Lust an Bewegung und Sport haben. 

Durch mehrere Gröpelinger Ortsteile führt nun eine vermessene, ausgeschilderte und behindertenfreundliche Laufbahn mit unterschiedlich langen Routen. Das Laufband verbindet auch eine große Anzahl von Einrichtungen, wie Schulen, Kindertageseinrichtungen, Spiel-und Sportplätzen. 

Kostenlos laufen, beachen, boulen, bolzen... für Jung und Alt, alles auf einer Strecke!

Vielleicht sehen wir uns auf der Strecke!

Das Projekt-Team der Gröpelinger Sportmeile

 

Mit vielem Dank an unsere Unterstützer:

Beirat Gröpelingen

Stiftung wohnliche Stadt

IMPULS - Bremen

Soziale Stadt